EILMELDUNG + + + Pfingsttreffen 2022 findet statt + + +

Berichte 2021

Weihnachts-Quiz – die Gewinner.

Unsere Weihnachtsfeier 2021

(ar). Nachdem im letzten Jahr Pandemie-bedingt die Weihnachtsfeier ausfallen musste, konnten wir sie in diesem Jahr endlich wieder durchführen. Wie gewohnt fand sie bei unserem Vereinswirt Heini Thran in der Gastwirtschaft auf dem Backsberg statt. Und natürlich auch am ersten Advent.
Unter Einhaltung der bestehenden Corona-Regeln und mit sehr gut gelaunten Mitgliedern feierten wir von mittags bis weit in die Abendstunden. Viele hatten sich lange nicht mehr gesehen, in dieser Zeit auch nicht einfach. Umso mehr wurde ausgelassen über neue Projekte in den heimischen Werkstätten geschnackt, Witze erzählt, Erlebnisse aus den letzten 40 Jahren Vereinsgeschichte kamen auf den Tisch, eine Freirunde jagte die nächste und ehe man sich versah, tischten Heini und seine Frau Bettina das Buffet auf. Es gab Krustenbraten und Rinderrouladen mit allerlei nebenbei… superleckeres Essen, wie immer bei Heini. Unsere Neumitglieder Robin und Alex, selber begeisterte Hobbyköche, waren zutiefst beeindruckt, was uns serviert wurde. Die anschließenden Dieselgespräche waren wieder sehr interessant und aufschlussreich: Unser Heiner erzählte uns unter anderem von der Reparatur der Kurbelwelle an seinem 25er Allzweck. Hier fiel ihm auf, dass die Welle mit Schrägrollenlager eingebaut wurde. Unter Lanz-Kennern gab es erstaunte Gesichter… Lanz hatte kurz vor Einstellung der Glühkopf-Typenreihe bereits mit solchen Lagern experimentiert, wohl um Erfahrung zu sammeln für die nachfolgenden Halbdiesel- und Volldiesel-Motoren, welche ausschließlich mit Schrägrollen-Lagern ausgestattet worden sind.
Unser Dieter bereitete im Vorfeld ein Quiz vor, es mussten teils kniffelige Fragen passend zur Adventszeit gelöst werden, auch das Sonnensystem wurde thematisiert. Und wer nun noch alle Namen der neun Rentiere wusste, der war ganz weit vorne. Als Hauptgewinn gab es, wie vor zwei Jahren, einen geschmückten Christbaum inklusive Lichterkette. Diesen gewann unsere Weihnachts-Rentier-Expertin Nicole, sie freute sich sehr – und wir uns mit ihr.
Einige Mitglieder saßen noch bis in die Abendstunden am Tisch und feierten weiter. Der Tag hat uns allen sehr viel Spaß bereitet! Wer weiß, wann wir so wieder zusammenkommen dürfen, die Corona-Pandemie überrascht ja bekanntlich mit immer neuen Szenarien in allen Richtungen. Hoffen wir für die Zukunft das Beste, vielleicht wird es im nächsten Jahr besser und wir bekommen Stück für Stück unsere Freiheiten zurück… wer weiß…
Euer Lanz Bulldog Club


8. August 2021

Erstes Treffen in Grauen, Heidekreis

(ar). Ein erstes Oldtimer-Trecker-Treffen in unserer Nähe fand am Wochenende in der nördlichen Lüneburger Heide statt. Am Sonntag, den 8. August, veranstaltete eine Gruppe von sehr motivierten Oldtimer-Enthusiasten aus Grauen, Gemeinde Neuenkirchen, ein nettes kleines und doch vielseitiges Treffen.
Auf einem Stoppelfeld kurz vor der Ortschaft Grauen bot man den Ausstellern und Zuschauern Trecker-Wettziehen mit selbstgebautem Bremswagen aus einen ehemaligen Miststreuer, Geschicklichkeitsparcours und weitere Attraktionen. Ein äußerst reichhaltiges Kaffee- und Kuchenbuffet rundete es ab. Man spannte eine riesige Fallschirmplane über den Catering-Bereich mittels Kran und diverser Frondlader-Schlepper, ähnlich wie in Vethem. Was die Jungs und Mädels innerhalb eines Tages da aufbauten, war schon enorm.
Ein Pärchen aus unserem Club hatte sich entschlossen, Kurzurlaub mit Bulldog und Wagen in der Nähe zu machen und fuhren am Vortag via Fahrrad dort hin, um sich ein Bild zu machen. Dort angekommen, wurde die Piste für das Wettziehen vorbereitet und eine Reihe Rundballen zusammengestellt, tags darauf war das Feld nicht wiederzuerkennen, Respekt an euch, tolle Leistung. Wir trafen uns mit vier LBCOlern am Veranstaltungstag und staunten nicht schlecht über die Organisation: Vorweg wurde geprüft, ob corona-technisch alles im Lot war, etwaige Schnelltests konnte man vor Betreten des Geländes an einer aufgebauten Station des ASB machen, Parkplätze umzu waren reichlich vorhanden und die Anzahl und Abwechslung der Schlepper sehr beachtlich.
Das Flair der kleinen Treffen ist immer noch sehr reizvoll, hier in Grauen war es die erste Veranstaltung dieser Art. Das dachte sich wohl auch eine Gruppe Ammerländer Schlepperfreunde und machten sich auf den langen und nassen Weg vom Ammerland, Kreis Westerstede, hierher. Petrus hat für dieses Wochenende leider reichlich die kalte Dusche aktiviert, in Grauen war das Wetter wirklich gräuselig. Sehr zum Bedauern für die Veranstalter.
Beim ersten Wettziehen zog ein 10-Liter-Glühkopf-Bulldog alle Blicke auf sich. Der zuvor gestartete Wasser-Deutz schaffte, wie der Bulldog auch, einen „Full-Pull“. Der moosgrüne Zweizylinder fuhr gemütlich im kleinen Gang durchs Ziel. Kraft haben sie ja, die schweren Kölner. Früher nannte man sie „Stahl-Deutz“, da ihr Getriebe eine geschweißte Stahlkonstruktion war. Im Geschicklichkeitsparcours wurde unter anderem eine Wippe aus zwei Alurampen gebaut, kaum einer schaffte das Austarieren mittels Schlepper. Dann wollten drei Bälle durch einen Basketballkorb vom Treckersitz aus durchgeworfen werden, auch nicht so leicht. Schöne Idee…
Viele 50er-Jahre-Schlepper waren da, aber auch die großen Allradler aus den 70ern und 80ern. Sie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit in der Schlepperscene, vollrestaurierte Case, Schlüter, MB-Tracs, aber auch sauber restaurierte Unimogs gab es zu sehen. Allerdings scheint die Marke Lanz in der Gegend nicht so populär zu sein, wir zählten fünf Stück. Jörg und Robin kamen per Auto mit Familien, Patrick, unser Famulus-Pilot, standesgemäß mit Trabant 601, Freundin und Hund. Andi mit Freundin, Bulldog und Wagen.
Wir waren uns alle einig: Beim nächsten Mal fahren wir wieder hin, hoffen wir mal, dass Petrus dann mehr Einsehen mit dem Orga-Team hat und mehr Sonne für sie und uns freigibt. Apropos Orga-Team: Wir würden uns freuen, wenn ihr dieses kleine, gemütliche Treffen weiter machen würdet, haben uns sehr wohl bei Euch gefühlt, gerne wieder.
Euer Lanz Bulldog Club


Stacks Image 3336
Stacks Image 3338

Lanz in der Bremer Innenstadt – oder: Was ist ein PDM?

Ein Bericht von Andreas Rathjen

Die Messeleitung der Bremen Classic Motorshow (BCM) hat aufgrund corona-bedingtem Ausfall der im Februar stattfindenden Messe eine kleine, nette Ausweich-Veranstaltung in der Bremer City durchgeführt. Diese nannte sich „Classic & Delicious“ und lief am 30. und 31. Juli 2021 rund um den Marktplatz sowie dem Hanseaten- und Ansgarikirchhof während der Öffnungszeiten der Geschäfte, um viel laufendes Publikum zu erreichen.
Der Marktplatz und auch der Domshof waren früher für die damals weltbekannte Firma Borgward beliebte Kulissen, um neue Fahrzeuge der Öffentlichkeit zu präsentieren und durch Werbefotografen abzulichten. Oft fand man die gemachten Bilder in Werbebroschüren von Lloyd, Goliath und Hansa sowie den Lkws wieder.
Zurück zur „Classic & Delicious“: Es bekamen im Vorfeld diverse Clubs und Vereine eine Anfrage, ob sie generell bereit wären, hier mitzumachen. So langsam erwacht die Oldtimerszene wieder aus ihrem corona-bedingten Dornröschenschlaf, und solche Veranstaltungen werden natürlich gerne angenommen.
Unser Club wurde auch gefragt, schnell waren Fahrer und Fahrzeuge gefunden und dementsprechend das Anmeldeformular ausgefüllt. Am Freitag, dem ersten Veranstaltungstag, nahmen wir mit drei Bulldogs teil. Kai-Uwe mit Lanz D 2816, Clemens mit D 4016 und Dieter mit D 5016. Jan fuhr als Beifahrer mit. Aufstellen am Vormittag, abends wieder nach Hause. Man traf sich bei Clemens in Oyten, er führte die Gruppe über Oberneuland weiter bis Bremen-Innenstadt. Dort begrüßte das sehr nette BCM-Team die Fahrer, schnell war der Platz gefunden und man stellte sich auf.
Wir standen am Gebäude des ehemaligen Kaufhauses Horten, gegenüber von C&A, im Innenhof. Sofort kamen viele Besucher und wollten alles über die Schlepper, aber auch über die Geschichte der Fahrzeuge und der Firma Lanz hören. Kaum einer ahnte, dass die Schlepper aus den 50ern doch schon so alt wären, sie sähen ja noch so jung aus… und generell Oldtimer-Schlepper sind ja doch ein sehr seltenes Bild in einer Großstadt… schöner Anziehungspunkt.
Was ist ein PDM?
Eine Zusatzausstattung hat jeder Bulldog damals kostenlos ab Werk eingebaut bekommen – den PDM (Publikums-Dauer-Magnet). Er funktioniert heute immer noch einwandfrei, ganz ohne Elektronik. Er aktiviert sich, sobald der Motor gestartet wird.
Einige wenige hatten die aktive Zeit der Bulldogs noch erlebt und erzählten dementsprechend viele Geschichten, was wiederum bei uns lange Ohren hervorrief. Höflich fragten viele Eltern, ob deren Kinder sich mal draufsetzen dürften und jede Stunde wurde ein Bulldog gestartet, was wiederum noch mehr Besucher anlockte. Jaja, immer diese Zusatzausstattungen…
Auch Frank Ruge, der Macher der BCM, war am Stand und bedankte sich für unser Mitmachen. Alle Oldtimer-Aussteller wurden mit Essen und Trinken versorgt und auch der Wettergott spielte an dem Tag gut mit. Erst am Abend, als alle wieder zu Hause waren, öffnete er die Regenventile. Es war eine schöne Veranstaltung, viele schöne Oldies waren überall in der Innenstadt in und um den Bremer Marktplatz zu finden und sowohl Aussteller wie auch Besucher hatten ihren Spaß.


Backsberg:

Oldtimer-Pfingsttreffen 2021 verschoben

(ar). Liebe Oldtimerfreunde, leider müssen wir Euch mitteilen, dass wir dieses Jahr Pfingsten auf dem Backsberg kein Bulldog- und Oldtimer-Treffen veranstalten werden. Die aktuelle Lage der Pandemie lässt uns keine Wahl, wir werden unser Treffen verschieben müssen.
Vorläufig planen wir, unser Treffen auf nächstes Jahr, also in 2022, über Pfingsten zu veranstalten, in der Hoffnung, es dann im vollen Umfang durchführen zu können. Denn Niemand weiß, wann und wie die Pandemie eingedämmt und das normale, öffentliche und uneingeschränkte Leben wieder sein Lauf nehmen kann.
Sollte es möglich sein, werden wir uns nächstes Jahr Pfingsten auf dem Backsberg wiedersehen.

Wir wünschen Euch und auch uns bis dahin alles Gute, bleibt gesund und munter. Zum Munter sein haben wir alle bereits das beste Hobby der Welt gewählt…
Wir freuen uns riesig auf ein Wiedersehen mit Euch allen bei uns auf dem Backsberg. Bleibt uns treu, wir werden Euch über unsere Homepage stets auf dem Laufenden halten, sobald es etwas Neues zu berichten gibt.

Euer Lanz-Bulldog-Club Oyten-Backsberg


Lanz-Bulldog-Club · Adresse & Anfahrt

EILMELDUNG + + + Pfingsttreffen 2022 findet statt + + +